Kinderzeit – wie du intensive Zeit mit deinem Kind verbringst

Kinderzeit - Wie du 30 Minuten am Tag intensive Zeit mit deinem Kind verbringst.
Autorin: Anne Hoffmann

Autorin: Anne Hoffmann

Wo bleibt die Kinderzeit? 

Wenn ich mit meinen Tageskindern montags zusammensitze, unterhalten wir uns gerne über das vergangene Wochenende. Natürlich möchte ich hören, was die Kinder erlebt haben, was sie gedanklich bewegt. Dabei fällt mir zunehmend auf, dass die Kinder weniger erzählen was sie am Wochenende gemacht haben, sondern ich höre ganz oft: „In meinem Fernseher kam das!“ und „In meinem das!“ und „In meinem Tablet habe ich mir das angeschaut!“ und dann drängt sich mir der Gedanke auf: „Noch so klein und gucken so viel fern…“

Fehlen dir gute Ideen für Alternativen? 

Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass es manchmal einfacher ist, sein Kind vors Tablet oder den Fernseher zu setzen. Wir können schließlich die Technik nicht aufhalten. Ich bin auch kein Verfechter von „Nie Tablet oder TV für Kinder.“ Es kommt immer auf die Menge und die Zeiten an! Doch was mir viel mehr Sorgen dabei bereitet ist, dass es auch Erwachsenen immer schwerer fällt, Zeiten zu haben, ohne aufs Handy oder Tablet oder TV zu schauen. Gewöhnen wir uns das zur Entspannung nach dem stressigen Tag an? Oder haben wir nur keine Ideen, wie wir Zeit sonst verbringen können?

Dein/e Kind/er brauchen ihre Mama, brauchen Nähe und brauchen in jungen Jahren Rituale, die ihnen einen sicheren Rahmen geben. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass du selbst auch runterkommst und es dir viel gibt, Zeit zusammen zu verbringen. 

Was hältst du von 30 Minuten Kinderzeit am Tag? 

Für eine wertvolle Zeit mit deinem Kind – überlege doch mal, jeden Abend 30 Minuten nur mit deinem Kind zu verbringen – und nur mit deinem Kind! Sodass ihr gemeinsam vom Tagesstress runterkommt, euch zuhört, euch spürt. Eine intensive “Wir-Zeit”. Lass dich in diesen 30 Minuten komplett auf dein Kind ein, schalte alle Störungen aus. Du wirst dich wundern, wie gut es auch dir tut und dich erdet, wenn du dich ausschließlich auf dein Kind einlässt.

Vorschläge, was ihr in der Kinderzeit machen könnt: 

Kinderzeit mit 1-jährigen Kindern

Bei den Kleinen ist sehr viel Zuneigung und Wärme wichtig. Berühren, streicheln, spielen.

  • Setzt euch gemeinsam auf den Boden und spielt

Lass dein Kind entscheiden, was es spielen oder machen will. Und wenn es 10-mal das gleiche Spiel ist – egal. Wahrscheinlich wird es eher für dich mühsam, gefühlte 100-mal einen Ball hin- und herzurollen. Oder etwas aufzuheben, was dein Kind mit Freude wieder runterwirft. Spiel einfach mit!

  • Kuschelt miteinander, schaut euch nur an oder lacht zusammen.
  • Tut einfach mal nichts und schaut, was passiert
  • Singt und tanzt miteinander.

Kinderzeit mit 2-jährigen Kindern

Hier passt alles bereits Genannte und darüber hinaus:

  • Raufen, rangeln, Kräfte messen

Dein Kind möchte einfach nur raufen? Dann raufe anfangs mit und verlangsame dann das Tempo, damit ihr euch vor dem Schlafengehen nicht zu hoch aufputscht.

  • Geschichten lesen oder erzählen

Ich habe schon von Kindern gehört, die ihren Eltern mit drei Jahren ein Bilderbuch vorlesen konnten. Nicht dass sie tatsächlich lesen konnten – doch die Geschichte dreimal gehört, dann hat dein Kind sie abgespeichert und erzählt sie beim Seiten umblättern nach. (Eine digitale Sammlung von Kinderbüchern bekommst du zum Beispiel hier: 37 Kinder & Jugend Bücher von Eselsohr.de*)

  • Geschichten oder Musik hören

Hört euch zusammen eine Geschichte oder Musik an. Wenn du hast, lieber über einen CD – Spieler. Dabei könnt ihr auch tanzen oder kuscheln oder bolzen.

Kinderzeit mit 3-jährigen Kindern

Hier passt alles bereits Genannte und darüber hinaus:

  • Teestunde

Trinkt einen Tee zusammen und erzählt euch von eurem Tag. Natürlich ist dieser Punkt sehr stark altersabhängig. Doch unterschätze nicht die 3-jährigen. Auch sie haben schon einiges zu erzählen. Stelle deinem Kind Fragen nach seinem Tag. Eine gängige Frage ist: „Wie war dein Tag?“ oder „Wie war‘s heute?“. Oft werden wir mit einem knappen „Gut“ belohnt. Hm, das ist dann nicht so ergiebig… Probiere doch mal folgende Fragen:

  • Mit wem hast du heute gespielt? …
  • Was ist heute lustiges passiert? …
  • Was hast du heute Neues gelernt/ausprobiert? …
  • Bei was brauchtest du etwas Hilfe?
  • Mandalas malen

Malt ein Mandala zusammen aus. Malen geht immer! Es gibt tolle Vorlagen für Ausmalbilder in allen Altersstufen. Dabei geht es nicht um Perfektion beim Ausmalen! Lass dir und deinem Kind den Freiraum zu malen, wie jeder möchte. (Hier findest du ein Mandala-Paket zum Download: Das Mandala Malbuch für Jungen und Mädchen*)

Ihr seid eine größere Familie? 

Wenn ihr eine größere Familie mit Kindern in verschiedenem Alter seid, dann tanzt doch mal miteinander. So, z. B. habe ich heute mit meinen Mädels einfach nur getanzt. Jeder durfte sein Lieblingslied tanzen und die anderen tanzten mit. Ich finde Musik, tanzen, singen und Bewegung geht immer und in jedem Alter.

Mach alltägliches zu etwas besonderem!

Was auch noch eine gute Sache ist, sonntags gemeinsam frühstücken und ein richtiges Fest daraus zu machen. Mal mit Rührei und je nachdem Bacon oder wo immer dir der Kopf nachsteht. Mach es zu etwas besonderem. Mach aus der wenigen freien Zeit, die du hast, ein Event. Feiere dich und deine Kinder, wenn ihr Zeit miteinander verbringt!

Schließlich ist es wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass das Leben schön ist. Auch, wenn es Stolpersteine gibt oder du selbst einen richtig miesen Tag hattest und dich am liebsten zu Hause verkriechen möchtest.

Mach aus der Kinderzeit ein festes Ritual. 

Lege die 30 Minuten Kinderzeit so, dass es für die meisten Tage in der Woche passt. Vielleicht direkt vor dem Schlafen gehen. Dann lernt dein Kind, dass die Kinderzeit eine Überleitung zur Schlafenszeit ist. Das kann es dir gleich erleichtern, dass dein Kind leichter in den Schlaf kommt.

Mach ein Ritual daraus! Doch denke daran, es auch einzuhalten. Kinder brauchen Verlässlichkeit. 

*Affiliate-Link. Wenn du über diesen Link etwas bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich nichts.

Du bist auf Pinterest und dir gefällt der Beitrag? Dann pin das Bild auf Pinterest:

Kinderzeit - Wie du 30 Minuten am Tag intensive Zeit mit deinem Kind verbringst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Mini-Kurs Wenn du könntest wie du wolltest

Starte durch! Vom 10. - 14.02.2021

In 5 Tagen endlich in die Umsetzung kommen!

Du lernst eine Methode kennen, wie du zukünftig alle deine Änderungswünsche umsetzt.