SO ERSTELLEN SIE IHRE LEBENSLANDKARTE!

Eine Lebenslandkarte erstellen für mehr Freiraum.
Ist Ihnen auch manchmal alles zu viel? Wissen Sie nicht mehr welche Anforderungen Sie als Erstes erfüllen sollen? Der Chef zerrt an Ihnen, das Kind fordert ihre Aufmerksamkeit, der Partner möchte mal wieder einen Abend mit ihnen alleine haben und die Schwiegermutter hat auch noch Geburtstag. Sie drehen sich im Kreis und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? In dieser Situation kann Ihnen das Erstellen einer Lebenslandkarte weiterhelfen. Probieren Sie es aus – die Anleitung finden Sie hier.

Ihre Lebenslandkarte ist fertig?

Diese Kurzanleitung hilft Ihnen dabei, sich neu zu organisieren.

Was ist eine Lebenslandkarte?

Eine spannende Sache! Ich habe die Lebenslandkarte in meiner Ausbildung zur Stress-Relax-Trainerin 2000 kennen gelernt. Durch das Erstellen einer Lebenslandkarte schaffen wir eine Möglichkeit, unsere momentane Lebenssituation von außen betrachten zu können. Das hilft, eine Distanz einzunehmen und emotionsloser drauf zu schauen.

Wie funktioniert die Lebenslandkarte?

Sie erfassen auf Papier Ihre momentane Situation. Am besten geht das in einer Partnerarbeit. Einer von Ihnen beiden erzählt (Erzähler) über sich und sein Umfeld, seine Herausforderungen, seine Anforderungen und der Andere (Schreiber) dokumentiert das Ganze auf einem weißen Blatt Papier mit. Die Informationen werden in vier Bereiche Herkunftsfamilie (Großeltern, Eltern, Geschwister), Kernfamilie (Partner, Kind/er), Beruf und Freunde/Hobbys einsortiert. Danach erstellen Sie Ihre Landkarte. Schauen Sie sich als Erzähler „Ihr momentanes Leben“ auf dem Papier an – es ist wirklich spannend es auf diese Art zu betrachten.

Was bewirkt eine Lebenslandkarte?

Durch das drauf schauen von außen entsteht eine Distanz und es fallen Muster auf, fallen Lösungen zu Problemen ein, fallen die Menge der Dinge, die einen beschäftigen, auf. Das ist wirklich beeindruckend. Probieren Sie es einmal aus: Nehmen Sie sich eine Person Ihres Vertrauens und etwas Zeit (funktioniert sicher auch gut bei einem Glas Prosecco). Lassen Sie sich von dem Ergebnis überraschen und beeindrucken!

Hier kommt die Anleitung für Ihre Lebenslandkarte:

(die Bilder dienen als Beispiel, Ihre Karte kann auch anders aussehen)

Eine einfache Anleitung um Ihr Leben wieder in ruhigere Bahnen zu lenken – erstellen Sie Ihre Lebenslandkarte!

Teilen Sie ein weißes Blatt Papier in 4 Bereiche ein; Beruf, Herkunftsfamilie (Eltern, Geschwister), Kernfamilie (Partner, Kind) und Freunde/Hobbys.
Gehen Sie als Erzähler Bereich für Bereich durch, Ihr Schreiber kann Ihnen zur Unterstützung die folgenden Fragen stellen und notiert / skizziert / malt Ihre Antworten auf. Auch alle weiteren Fragen, die hier nicht aufgeführt sind, sind erlaubt.

Fragen zum Beruf:

Fragen zur Herkunftsfamilie:

  • Was machen Sie beruflich?
  • Wie ist Ihre Position zurzeit ausgerichtet?
  • Wie viele Mitarbeiter/Kollegen/Chefs haben Sie?
  • Wo ist Ihre Arbeitsstelle, nah oder weit entfernt?
  • Wie viel Stunden arbeiten Sie?
  • Welches Arbeitszeitmodell nutzen Sie?
  • Ist der Beruf Ihr Traumberuf?
  • Welcher Beruf ist Ihr Traumberuf?
  • Wie zufrieden sind Sie mit Ihren beruflichen Anforderungen?
  • Wie sehen Ihre Ziele im beruflichen Bereich aus?
  • Wer gehört zu Ihrer Herkunftsfamilie?
  • Wer davon lebt, wer ist bereits verstorben?
  • Wie viele Geschwister haben Sie?
  • Wie verstehen Sie sich mit Ihrer Familie?
  • Welche Anforderungen hat Ihre Herkunftsfamilie an Sie?
  • Wie ist der Kontakt mit Ihrer Familie?
  • Wo gibt es Spannungen in Ihrer Familie?
  • Welche Werte hat Ihnen Ihre Herkunftsfamilie mitgegeben?
  • Welche Antreiber hat Ihnen Ihre Herkunftsfamilie mitgegeben?

Fragen zur Kernfamilie:

Fragen zu Freunden / Hobbys:

  • Wer gehört zu Ihrer Kernfamilie?
  • In welchem Alter sind die Personen Ihrer Kernfamilie?
  • Was macht Ihr Partner beruflich?
  • Welche Gemeinsamkeiten haben Sie?
  • Wie viele Kinder gehören zu Ihrer Kernfamilie?
  • In welchem Alter sind diese Kinder?
  • Was tun Sie für die Personen in Ihrer Kernfamilie?
  • Wie gestaltet sich der Raum um Ihre Kernfamilie, ist es ein Haus oder eine Wohnung?
  • Was tun Sie im Haushalt für Ihre Kernfamilie?
  • Welche Freundesgruppen gibt es bei Ihnen?
  • Was unternehmen Sie mit Freunden?
  • Welche Hobbys haben Sie?
  • Was tun Sie für Ihre Hobbys?
  • Wie gut ist der Kontakt mit Ihren Freunden?
  • Wie häufig haben Sie Kontakt mit Ihren Freunden?

Erzählen Sie frei von der Leber weg, Ihr Schreiber hat die Aufgabe gut zuzuhören, die Kernpunkte zu notieren und bei Unklarheiten nachzufragen.
Nachdem alle Informationen aufgenommen sind, schauen Sie sich Ihre Lebenslandkarte an – ist es nicht erstaunlich wie viel Sie Tag für Tag erledigen / organisieren / koordinieren? Feiern Sie im ersten Schritt Ihre Lebenslandkarte. Klopfen Sie sich selbst auf die Schulter für das, was Sie leisten!

So kann Ihre Lebenslandkarte aussehen.
Hier kommt die Anleitung für Ihre Lebenslandkarte:

Im nächsten Schritt geben Sie jedem Feld auf Ihrer Landkarte eine Prozentzahl. Zu wie viel Prozent (gefühlt) bringen Sie sich in jedem Feld ein?

ACHTUNG: es ist gut möglich, dass Sie über 100 % in der Summe kommen, das ist nicht schlimm. Verdeutlicht es doch, dass wir häufig über unsere Kräfte hinaus eingespannt sind.

 

Anschließend denken Sie darüber nach, wie Sie die Prozentverteilung zukünftig haben wollen. Gibt es Abweichungen? Dann ist es an der Zeit, dass Sie Veränderungen vornehmen.

Wo sind die Abweichungen?
Nehmen Sie sich wieder Feld für Feld vor und überlegen Sie:

  • Was sind für Sie die größten Zeit- und Energiefresser?
  • Was stört Sie am meisten?
  • Welche Aufgaben mögen Sie nicht?
  • Wie können Sie die Anforderungen ändern, delegieren oder tatsächlich loslassen?
  • Was oder wen brauchen Sie, um diese Dinge umzusetzen?
  • Wer kann Sie bei der Veränderung unterstützen? Sprechen Sie mit dieser Person ab, wie die Unterstützung aussehen soll.
  • Gibt es Dinge die Sie stören, die Sie jedoch nicht verändern können? Dann ändern Sie Ihre Einstellung dazu. Akzeptieren Sie was Sie nicht ändern können und lassen Sie die Dinge los, die nicht mehr zu Ihnen passen!
Die prozentuale Verteilung auf Ihrer Lebenslandkarte.
Mithilfe dieser Lebenslandkarte haben Sie die Möglichkeit Ihre Energien gezielt in den Bereichen einzusetzen, die Ihnen wichtig sind. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei!

Sie haben festgestellt, dass Sie mehr Zeit für sich brauchen?

Diese Kurzanleitung unterstützt Sie beim Freischaufeln!

Sollten Sie auf dem Weg stecken bleiben oder kreative Schubser brauchen, dann freue ich mich auf Ihren Anruf. In einem Erstgespräch können wir Ihre Ziele feststecken und gemeinsam neue Wege entdecken um diese zu erreichen.
E-Mail: hallo@rollenspagat.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?